Die Aufarbeitung unseres 5081 schreitet voran.

 

Hier ein paar Bilder, welche den Verlauf der Restaurierung seit 2020 zeigen:

Die Motorwagen der österreichischen Baureihe 5081 haben analog der deutschen BR 798 56 Sitzplätze, die je nach Fahrtrichtung umgestellt werden können. Sie sind mit zwei Motoren des Typs Büssing U 10 ausgestattet, die je 110KW/150PS leisten. Die 300 PS verleihen dem Triebwagen eine Vmax von 90 km/h. Hergestellt wurde unser Exemplar 1967 bei den Jenbacher Werken.

Er ist somit der jüngste unserer Motorwagen. Zum jetzigen Stand (Februar 2021) ist er bereits neu lackiert. Technisch sind bereits die Motoren und Getriebe überholt worden. Bis die Hauptuntersuchung abgeschlossen ist, dauert es allerdings noch etwas. Es stehen noch Arbeiten an Bremse, Fahrwerk und der Inneneinrichtung an. Wir freuen uns aber schon darauf, wenn wir spätestens 2022 zu seiner ersten Sonderfahrt mit den PEF einladen können.

 


 

Hauptuntersuchung 363 815

 

Auch die seit Dezember 2020 laufende Hauptuntersuchung unserer ersten V60 kommt gut voran. Wie in den Bildern zu sehen wird bereits an der Bremse und Luftausrüstung gearbeitet. Wir möchten auch den Fachfirmen danken die uns hierbei unterstützen. Die HU der 363 wird voraussichtlich bis zum Sommer 2021 abgeschlossen sein. Im Rangierdienst wird sie zur Zeit von unserer neuen V60 erstetzt. Auf dem rechten Bild zu sehen unsere 363 815 vor HU-Ablauf. Aufgenommen 2018.

 

 

Hauptuntersuchung VS 998 840

 

Unser Steuerwagen hat ein Dienstabteil und verfügt insgesamt über 52 Sitzplätze. Hergestellt wurde er 1959 von der Waggon- und Maschinenbau AG (WMD) Donauwörth

Aktuell wird an Bremse und Zug-und Stoßeinrichtung gearbeitet. Zudem steht demnächst eine Ultraschalluntersuchung der Achsen an. Unser Steuerwagen wird voraussichtlich bis zum Start der diesjährigen Saison fertig werden.

Zum Seitenanfang